Therapien


Vielseitige Therapien

Natürliche Hormonregulationstherapie

Je nach Befinden des Patienten und auf Basis der Hormonspeichelanalyse biete ich zum Ausgleich der verschiedenen Hormondysbalancen eine systemische, natürliche, bioidentische Hormonregulation an. Das Ziel ist es, dadurch die körpereigene Hormonausschüttung zu reaktivieren. Die Hormondrüsen im Körper (Hirnanhangsdrüse, Schilddrüse, Nebennieren und die Eierstöcke bzw. Hoden) beeinflussen sich gegenseitig und funktionieren als System. Dementspechend ist es wichtig dieses System in die Therapie einzubeziehen. Desweiteren werden der Darm und die Leber, die bei der Hormonregulation eine wichtige Rolle spielen, in ihrer Funktion unterstützt. Bei der Regulation kommen je nach Symptomen und Befund verschreibungsfreie bioidentische Hormonzubereitungen, Phytohormone, individuell zusammengestellte Spagyrische Mischungen sowie Mikronährstoffe zum Einsatz.

Unterstützend setze ich manuelle Verfahren ein.

Symptome der hormonellen Dysbalance

  • Prämenstruelles Syndrom
  • schmerzhafte Regelblutung
  • Zyklusstörungen
  • Hautprobleme, Haarausfall
  • Schlafstörungen
  • Stimmungsschwankungen
  • Depressionen
  • Migräne
  • Energielosigkeit
  • Gewichtszunahme
  • Unruhe, Panikattacken, Herzrasen
  • sexuelle Lustlosigkeit
  • chronische Blasenentzündungen
  • uvm.

Therapeutische Frauen-Massage

Die TFM ist eine sehr sanfte, wohltuende, schmerzfreie, ganzheitliche Massagetechnik. Sie ist an die Stephenson Methode nach Joseph B.Stephenson (1874-1956) angelegt, die auch unter dem Namen Creative Healing bekannt ist.

Die Therapeutische Frauenmassage beinhaltet folgende Elemente

  • Lymphdrainage
  • Reflexzonenarbeit
  • Akupressur
  • Entspannung
  • Entgiftung
  • Hormonbalance
  • Visualisierung

Die TFM basiert auf 4 Grundprinzipien

  • Der Körper wird auf eine gleichmäßige Temperatur gebracht
  • Lymphdrainage (die Stoffwechselschlacken werden ausgeleitet)
  • Gewebeverhärtungen werden aufgelöst
  • Das Gewebe wird sanft reponiert und ausgerichtet

Dr. Gowri Motha, eine Gynäkologin aus England machte die TFM in Europa bekannt. Sie wendet die TFM in ihrem „Jeyarani Birth Center“ bei ihren Patientinnen als Ergänzung zur Fruchtbarkeitsbehandlung und als Schwangerschaftsbegleitung mit großem Erfolg an. Natürlich kann die TFM in allen Lebensphasen der Frau eine sinnvolle Begleitung und Unterstützung sein. Die TFM findet in der ganzheitlichen Frauenheilkunde bei verschiedenen Beschwerdebildern Anwendung.

Eine Liste mit möglichen Indikationen für die TFM finden Sie hier:

www.therapeutische-frauenmassage.de

Bei der Therapeutischen Frauenmasssage wird ausschließlich außerhalb der Genitalien gearbeitet, es handelt sich in keinster Weise um eine erotische Massage.

Gerne können Sie als besonderes Geschenk einen Gutschein für die TFM bei mir erwerben.

Fußreflexzonen-Massage

Mit sanftem Druck über die Füße heilen

Die Füße sind eine Pforte zum Menschen. Durch die Fußreflexzonentherapie ist es möglich, alle Ebenen des Menschen (seelische und körperliche) zu erreichen. Über genau definierte Zonen am Fuß sind reflektorisch alle Körperorgane zu erreichen. Durch die gezielte Stimulation der Druckpunkte werden Impulse gegeben und dadurch die Selbstheilungskräfte gefördert. Auf der seelischen Ebene kann die Behandlung umstimmend wirken. Es kann zu emotionallen, reinigenden Prozessen kommen. Die wohltuende und entspannende Therapie kann zur besseren körperlichen und seelischen Gesundheit führen.

Ich wende die Therapie an bei:

  • Zyklusunregel

mässigkeiten

  • Menstruations

beschwerden

  • Hormonellen Störungen
  • Streß
  • Inneren Unruhe
  • Schlafstörungen
  • Chronischen Rückenschmerzen
  • Verdauungstörungen

und vielen weiteren Beschwerden.

Schröpfkopf-Therapie-Massage

Das Schröpfen zählt zu den ältesten Therapieverfahren und ist in der Volksmedizin eine bewährte Heilmethode. Die Therapie gehört zu den Ausleitungsverfahren, deren Ziel es ist schädliche Stoffe aus dem Körper über die Haut zu entfernen. Beim Schröpfen werden die unter Vakuum stehende Schröpfköpfe auf bestimmte Hautareale (Schröpfzonen) gesetzt, die durch die nervale Leitung eine Verbindung zu den inneren Organen haben. Somit wird nie nur ein Organ behandelt, sondern immer der ganze Mensch.

Das Schröpfen verbessert die lokale Durchblutung, regt den Lymphfluss und das Immunsystem an. Es wirkt harmonisierend und tonisierend auf das Nervensystem.

Die Patienten berichten über das Gefühl des Wohlbefindens, das sich direkt nach dem Schröpfen einstellt.

Die Schröpfkopftherapie hat sich bewährt bei

  • Chronischen Erkrankungen der innere Organe
  • Rückenschmerzen und Gelenkerkrankungen
  • Rheumatischen Beschwerden
  • Erkältungskrankheiten
  • Muskulären Verspannungen und Verhärtungen
  • Streß und Schwäche
  • Hormonellen Dysbalancen

Ausleitung-Entgiftung

Die Ausleitung-Entgiftungstherapie ist für mich als ganzheitlich orientierte Therapeutin ein fester Bestandteil meiner Arbeit. 

„Wer gut reinigt, heilt gut“ Hildegard von Bingen, Universalgelehrte (1098-1179) 

Die ganzheitliche Betrachtungsweise des Krankheitsgeschehens setzt die Unterstützung der Ausleitungs- und Entgiftungsorganen (Leber, Nieren, Darm, Blut/Lymphsystem, Haut) voraus.

Falsche Ernährung, Flüssigkeitsmangel, Bewegungsmangel, Stress, negative Emotionen, Medikamente, Umweltgifte, etc. belasten den Organismus zunehmend und blockieren das körpereigene Regulationssystem. Der Körper schafft es nicht mehr das Gleichgewicht zu halten. Es kommt zur Verschlackung der Grundsubstanz, Gewebsübersäuerung, Anstieg von freien Radikalen, Entzündungen, degenerativen Prozessen. So entstehen chronische Erkrankungen.  

Mögliche Symptome einer Übersäuerung

  • Müdigkeit, Erschöpfung, Konzentrationsstörungen
  • Muskel- und Gelenkschmerzen, Nervenschmerzen
  • Allergie, Ekzem, Jückreiz
  • Sodbrennen
  • saurer Schweiß
  • brüchige Haare und Nägel

„Keine Krankheit kann in einem basischen Milieu existieren.

Nicht einmal Krebs.“

Dr. Otto Warburg, Träger des Medizinnobelpreises 1931.


In dieser Phase ist es wichtig durch Ernährungsumstellung, Stressmanagement, Änderung der Lebensgewohnheiten und mithilfe der naturheilkundlichen Therapien das Säure-Basen- Verhältnis zu normalisieren.


Bei der Entgfitungs- und Ausleitungstherapie setze ich Pflanzenpräparate, individuell zusammengestellte spagyrische Mittel und homöopathische Komplexmittel ein. Des Weiteren arbeite ich mit lokalen Ausleitungstherapien, wie beispielsweise Baunscheidt und Schröpfkopftherapie.

Darmsanierung

Die Darmsanierung ist eine gezielte Regeneration der Darmflora und der Darmschleimhaut.

Denn eine gesunde Darmflora ist die Basis für ein gesundes Leben.

Die Fett- und zuckerreiche Ernährung, denaturierte Nahrung, Medikamente, Konservierungsstoffe, Unweltgifte verändern unsere Darmflora. Die Diversität der Darmbakterien nimmt ab, schädliche Bakterien und Darmpilze vermehren sich. Es kommt zur Darmdysbiose, einem Ungleichgewicht zwischen gesunden und krank machenden Darmbakterien. Da sich der Zustand der Darmflora und der Darmschleimhaut gegenseitig beeinflussen, kann eine länger bestehende Darmdysbiose zum Leaky-Gut-Syndrom (erhöhten Durchlässigkeit der Darmschleimhaut) führen. Und bei chronischem Leaky-Gut-Syndrom kann sich eine gesunde Darmflora nicht mehr ansiedeln. Es kommt zum vermehrten Übertritt von unerwünschten Stoffen (Bakteriengifte, Toxine, unverdaute Nahrung etc.) ins Blut.

Der Körper wird schleichend vergiftet!

Es entstehen eine Vielzahl von Krankheiten

  • Allergien
  • Nahrungsmittelunverträglichkeiten
  • chronische Entzündungen des Darms
  • Chronische Infekte
  • Autoimmunerkrankung
  • Chronische Müdigkeit
  • psychische Erkrankungen
  • Mangelernährung
  • uvm

Therapie:

Unsere Ernährung hat einen enormen Einfluss auf die Mikroben im Darm, deswegen sollte der erste Schritt immer eine Ernährungsumstellung sein.


  • Weglassen der Auslöser
  • Engiftung des Darmes
  • Regeneration des Darmschleimhaut
  • Aufbau der gesunden Darmflora

Blutegel-Therapie

Die Heilwirkung der Blutegeltherapie entsteht durch die Reaktion des Patienten auf den Biss, das Saugen, das Nachbluten und die biologisch aktiven Stoffe des Egelspeichels. Diese Effekte greifen ineinander und bedingen gemeinsam die Heilwirkung der Therapie. Man geht davon aus, dass der Speichelsekret mehr als 100 einzigartig biologisch aktive Stoffe enthält. Bisher konnte aber nur ein Teil der Stoffe identifiziert werden.

Durchführung der Behandlung

Im Erstgespräch werden die Indikation, Kontraidikation und die Nach- wie Nebenwirkungen besprochen. Die Aufstellung der Therapie richtet sich je nach Alter, Krankheitsbild und Allgemeinbefinden des Patienten.

Die Egel beißen sich an einer bestimmten Körperstelle fest und verbleiben da bis zum Ende der Behandlung. Zu Beginn der Saugphase entsteht ein leichtes Brennen und Stechen, welches aber nach einigen Minuten wieder nachlässt. Die Dauer der Therapie variiert stark von 1/2-2 Stunden. Das Nachbluten der Bissstelle bis zu 12 Stunden ist normal und gehört zum Behandlungskonzept. Der Verbandwechsel und die Nachsorge erfolgt von mir in der Praxis oder nach Absprache bei Ihnen zu Hause.

Die Heilwirkung der Blutegeltherapie ist

  • blutreinigend und entgiftend
  • entzündungshemmend
  • krampflösend, schmerzlindernd
  • gerinnungshemmend
  • Blut und Lymphflussanregend
  • Immunanregend

Die häufigste Indikationen der Blutegeltherapie

Die von der bbez (Bibertaler Blutegelzucht) freigegebene Indikationsstellung entnehmen Sie bitte der Packungsbeilage für Medirud Biebertal unter www.blutegel.de

Kontraindikationen

  • Blutgerinnungsstörungen
  • Anämien
  • Allergien
  • erosive Gastritis
  • schwere chronische Erkrankungen
  • Immunsuppressionen

Infusionsaufbautherapie

Vitamin-C-Hochdosis -Therapie

Vitamin C ist einer der wichtigsten Radikalfänger

unseres Körpers      

Vitamin C hat zahlreiche Funktion im Körper, viele von den Funktionen sind heute eindeutig nachgewiesen.

        

  • Starkes Antioxidans (schützt die Zelle und den extrazellulären Raum von freien Radikalen)·
  •  Die körpereigene Abwehrfähigkeit wird gestärkt·   
  • Das Entgiftungssystem wird angeregt (toxische Stoffwechselprodukte und Medikamente werden besser von der Leber entgiftet)·        
  • Wundheilung wird beschleunigt (z. B. nach Operationen)·        
  • Fettstoffwechsel wird reguliert (erhöhter Cholesterin und Triglyceride werden gesenkt, das HDL wird erhöht)·        
  • Knochen und Bindegewebebildung und Regeneration·       
  • Die Eisenaufnahme wird erhöht



Der Vitamin- C -Bedarf ist erhöht bei:

  • Erkältungskrankheiten, Infekten
  • Chronischen Entzündungen
  • Allergien
  • Diabetes mellitus
  • Herz-Kreislauf-Erkrankungen
  • Stress, psychischen Belastungen
  • depressiven Verstimmungen
  • Wundheilungsstörungen
  • Raucher, Alkoholkonsum
  • Leistungssportlern
  • Leberbelastungen
  • Grauem Star
  • Chemo-Strahlentherapie, Operationen


Mangelsymptome

  • Erhöhte Infektanfälligkeit
  • Zahnfleischentzündungen, Karies, Schleimhautblutungen
  • schlecht heilende Wunden
  • Muskelschmerzen, Müdigkeit
  • Schwäche, psychische Veränderungen   







KONTAKT

ANSCHRIFT:

Naturheilpraxis Elvira Rudi

Mühlenstraße 157

26789 Leer (Ostfriesland)

ÖFFNUNGSZEITEN:

Termine nach Anfrage

Tel.: 01520 26 34 624

E-Mail: kontakt@rudi-nhp.de

Top